REZEPTE AUS LAOS & THAILAND

 

 

   

   

 

 

 


Tom Kha Gai (für 2 Personen)

 

Eine der bekanntesten und beliebtesten thailändischen Speisen. Die würzige Hühnersuppe an Kokosmilch gilt als das thailändische Nationalgericht.

 

 

    200g Pouletfleisch

    400g Kokosmilch

    1 kl. Büchse Reisstroh-Pilze

    1 Galanga-Wurzel

    1 Limone

    2 Zitronenblätter

    1 Spitze Thai-Koriander

    1 Chili

    1 Teelöffel Thai-Bouillon

    ½ Esslöffel Fischsauce

 

 

Vorbereiten
Pouletfleisch in Stücke schneiden
Galanga-Wurzel in feine Scheiben schneiden
Chilis diagonal in feine Stücke schneiden
Zitronenblätter zerschneiden

Kochen
½ Becher Wasser erhitzen (nicht kochen!)
½ Becher Kokosmilch zugeben (vom konzentrierten Teil)
kurz aufkochen und dann Galanga-Scheiben und Bouillon eingeben
Poulet und Fisch-Sauce zugeben
den Rest der Kokosmilch und die Pilze zugeben
kurz aufkochen, dann Zitronenblätter, Chili, Koriander und Limonensaft zugeben - FERTIG!

 


Laap   Kräuter-Fleischsalat aus Laos (für 4 Personen)

 

 

   800 Gramm Fleisch nach eigener Wahl (Pute, Huhn oder Rind)
   2-3 Zwiebeln
   4-5 frische Chilischoten
   1 Bund Minze
   1 Bund Dill
   1 halbe Gurke
   1 Teelöffel getrocknetes gehacktes Zitronengras
   3 Esslöffel Sojasoße
   Saft einer halben Zitrone
   2-3 Esslöffel Reis aus der Tüte

   (in Pfanne braun rösten und dann wie groben Pfeffer mahlen)

 

Das Fleisch in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit sehr wenig Öl in einer Pfanne kurz durchbraten. Pfanne zur Seite stellen, wird noch gebraucht. Dann Fleisch in sehr kleine Streifchen schneiden (ca. 10mm x 3 mm) und in eine Schüssel geben. Zwiebeln, Dill und 2-3 Chilischoten ebenfalls kleinschneiden und zu dem Fleisch geben (Chili je nach Bedarf!!!). Gurke in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls dem Fleisch hinzufügen. Alles vorsichtig verrühren und zur Seite stellen. Sojasoße, Zitronensaft, Zitronengras, Pfeffer in die Pfanne geben, in der das Fleisch gebraten wurde und praktisch die Pfanne damit „ausspülen" (das ganze soll den Geschmack von dem gebratenen Fleisch annehmen). Dann die so entstandene Soße in die Schüssel mit dem Fleisch geben und den gerösteten, gemahlenen Reis hinzufügen. Alles gut verrühren und gegebenfalls mit zusätzlicher Sojasoße, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Schließlich die Minzeblätter noch unterheben, und das ganze mit einigen Minzeblättern und den restlichen Chilischoten als Farbtupfer garnieren. Sofort servieren, nicht erst ziehen lassen!

 

Der Salat wird traditionell mit gedünstetem Klebreis serviert. Der Klebreis wird mit der Hand gegessen. Ersatzweise geht natürlich auch ganz normaler Reis.

 


Tom Yum (4 Personen)

 


   300 g Putenbrust, in kleinen Streifen

   1 Brühwürfel Tom Yum
   1 Zitronengrasstengel
   1 grüne Paprika, in kleinen Streifen
   3 Tomaten, gewürfelt
   1 TL Sambal Oelek
   1 TL rote Currypaste
   Limettensaft
   Fischsauce
   frischer Koriander, gehackt
   1 TL Galgantpulver
   1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen

 

Brühwürfel in einem Liter kochendem Wasser lösen und mit dem Zitronengrasstengel 5 min kochen. Stengel entfernen und Putenstreifen, sowie Paprika und Tomaten hinzufügen, 10 min köcheln. Zwiebeln noch 2 min mitkochen. Mit Sambal Oelek, Currypaste, Limettensaft, Fischsauce und Galgantpulver abschmecken. Suppe vom Herd nehmen und Koriander unterrühren.